Unsere Spezial Sommerprogramme

Guilliermo902.jpg

Verbringen Sie die Sommermonate auf Kuba - der ganz besondere Sommerurlaub, auf ganz besondere Art, an herrlichen Stränden, in tropischen Mittelgebirgen und  prachtkolonialen Städten, mit Kultur und vielen Geschichten an…

Kuba Go !!!

Cubana004.jpg

Kuba Go !!! - Du kombinierst selbst abhängig von Deinem Geldbeutel und Deinen Reiseteilnehmern  Reist Du allein oder seid Ihr zu zweit, empfiehlt sich das Reisen mit dem Viazul Bus.…

Zigarrendreher901 - Kopie.jpg Tabakanbau.jpg PinardelRio.jpg Tabakpflanzer.jpg Landheader11.jpg Zigarren92.jpg Kuba57.jpg Vinales96.jpg Pinar-LaGuambina700 - Kopie.jpg
IndenWolken-01.jpg Tanz92.jpg Cuba905.jpg Strandheader30.jpg MalerischesKuba01.jpg Kuba42.jpg Cuba903.jpg Landschaft093.jpg Strandheader47.jpg Kuba46.jpg Kubamenschen92.jpg Habana803.jpg

» SPEZIALANGEBOTE

Facebook Google plus Blogger Twitter YouTube Pinterest

 Reisen Weltweit: 

Bali Maske~1.jpg
IMG_1031.jpg
Chichen Itza 200x150.jpg

Kuba Zigarrenreise

Kuba Zigarren - Cohiba - Eine Zigarre erobert die Welt!  

Die besten Zigarren kommen aus Kuba und werden von vielen bekannten Persönlichkeiten und Weltmännern geraucht!

Sei es die Montecristo, die Cohiba oder die Romeo y Julieta... Wer hat nicht schon von diesen berühmten Zigarren gehört!

Mit Christoph Columbus wurde der Tabak aus Kuba in unserer Welt bekannt. Im Oktober 1492 landete der große Admiral auf Kuba und sah, wie die Eingeborenen "Rauch tranken". Die Eingeborenen nannten diese gedrehten Tabakstangen "Cohiba". Diese Marke gehört heute zu den bekanntesten der Welt und wurde von den Zigarrenrauchern Fidel Castro und Che Guevarra nach der Revolution neu aufgelegt und produziert. Wobei die "Cohiba Esplendidos und Cohiba Lanceros" eine besondere Wertschätzung bekamen.

Kleine Information zur Herstellung des Tabaks

Die Tabaksamen werden Anfang September in den staatlichen Tabakpflanzzentralen ausgesät. Zum Schutz der Sämlinge vor der Sonne werden sie dabei mit Säcken abgedeckt. Nach 30 Tagen ist aus dem Samen eine Pflanze von 20 cm Höhe geworden. Nun werden die Setzlinge auf den Feldern der Tabakbauern (Vegueros) verpflanzt.

Die Tabaksbauern sind dann für die weitere Entwicklung der Tabakpflanzen verantwortlich. Die Samen Corojo und Criollo werden meistens für den Anbau von Tabak auf Kuba benutzt. Dabei wird die Corojo Pflanze für die Deckblätter der Zigarren verwendet und gehört zum teuersten Tabaksblatt auf Kuba.

Criollo wird für die Einlage (tripa) und das Umblatt (capote) verwendet.Nach 2 Monaten Wachstum bilden sich Blüten an der Spitze und den Seitentrieben aus. Um das Wachstum der Blätter nicht zu verlangsamen, werden diese umgehend entfernt, damit die ganzen Nährstoffe den Blättern zu gute kommen.
Die ersten Blätter werden dann auch schon bald geerntet. Zuerst wird bei den größten Blättern begonnen. Später folgen dann auch die kleineren Blätter. Die Tabakpflanze ist jetzt etwa 1,80 m hoch. Vom Pflanzen der Setzlinge bis zum Ende der Ernte vergehen ca. 2 Monate.

Nach der Ernte werden die Blätter einzeln gepflückt, zu Ballen gerollt und in Trockenschuppen (Casas del Tabacco) zum Trocknen gebracht. In einer Zeit von 40 Tagen bekommen nun die Blätter ihre bräunliche Farbe durch die Umwandlung und verlieren bis zu 80% ihres Gewichtes.

Danach beginnt die 1. Fermentation. Dafür werden die Blätter zu 1 m hohen Haufen zusammengetragen und abgedeckt. Es muß sorgfältig darauf geachtet werden, daß die Temperatur nicht über 33 Grad Celsius steigt. Durch Umwälzen der Blatthaufen, wird die Temperatur gesteuert.
In dieser Phase erhalten die Blätter eine gleichmäßige Färbung und bauen Nikotin, Teer und Säuren ab. Außerdem bilden sich Aroma- und Duftstoffe.
Die 2. Fermentation dauert ca. 4-12 Wochen und darf eine Temperatur von etwa 40 Grad Celsius nicht überschreiten. Je länger diese Fermentation dauert, desto dunkler wird die Farbe der Tabakblätter. Erst jetzt sind die Blätter für die Tabaklagerung und Zigarrenverarbeitung bereit.

Das beste Anbaugebiet auf Kuba liegt in der Provinz Pinar del Rio, im Gebiet von Vuelto Abajo. Die berühmtesten Tabaksbauern wie Alejandro Robaina und Hector Luis Prieto haben dort in der Gegend von San Juan und Martinez auch ihre Tabakplantagen (Vegas).

Vega Robaina

Der alte große Mann der Cohiba war unumstritten Alejandro Robaina, welcher die Cohiba Zigarre in einer besonders aromatischen Art prägte.

Don Alejandro Robaina wurde am 20 März 1919 in Alquizar in Kuba geboren.

Am 15.April 2010 ist der berühmteste kubanische Tabakbauer Alejandro Robaina im Alter von 91 Jahren gestorben.

Der legendäre Pflanzer mit dem Strohhut war der einzige Kubaner, nach dem je eine Zigarre benannt wurde: die Vegas Robaina. Das kubanisch-spanische Unternehmen Habanos würdigte auf seiner Website das "Charisma" des Verstorbenen, der bereits mit zwölf Jahren Tabak anpflanzte.

Schon in der dritten Generation führt er die im Jahre 1845 von seinen Vorfahren gegründete Tabakplantage hier im besten Tabaksanbaugebiet der Welt. Er war es auch, der seinen heutigen engen Freund Fidel Castro nach der Revolution überzeugte, dass die Tabaksplantagen nicht verstaatlicht werden sollten, sondern weiterhin im Familienbetrieb verblieben. Auf Grund seiner besonderen Verdienste für den Kubanischen Tabak wurde ihm zu Ehren 1997 die Marke Vegas Robaina eingeführt.

Noch im hohen Alters entwickelte Alejando Robaina neue Tabakmischungen und Zigarren. Für den Eigenbedarf werden auf seinem Anwesen besondere Zigarren aus eigenen Tabaken hergestellt. Alejandro Robaina lebte bescheiden in einer kleinen Finca im Zentrum seiner Plantagen und reiste immer wieder als Botschafter für kubanische Zigarren um die Welt. Seit Anfang 2004 leitet Robainas Enkel Hiroshi den Tabakanbau auf der Vega.

Vega Hector Prieto

Der neue Zigarrenguru Kubas ist nun der 41 jährige Hector Luis Prieto im Tabaksanbaugebiet San Juan y Martinez. Seine Finca de Bolado liegt in einer wunderschönen Landschaft mit einem kleinen Fluß, umgeben von den Anbauflächen seiner Tabakspflanzen und kleinen Obstplantagen.

Hector Luis Prieto

Auf der Tabakfarm Vega Hector Prieto lernt man alles über den Tabakanbau und man kann in Kürze auch in 2 Gästezimmern einen Besuch auf der Vega verlängern. Aus den Blättern seiner edlen Tabakpflanzen werden allerfeinste Cohibas, Montecristos und Romeos y Julietas hergestellt. Im Jahre 2008  wurde Hector Prieto zum "Habana-Mann des Jahres" und als jüngster kubanischer Preisträger aller Zeiten für seinen Tabakanbau und die besondere Qualität geehrt.

Man muss schon mit dem Tabak verheiratet sein um die Pflanze richtig zu verstehen und ihr beim gedeihen die richtige Zuneigung zu geben, sagt Hector und saugt genüsslich an seiner selbst gedrehten Zigarre. Ich bin mit dem Tabak einen heiligen Bund eingegangen, um ihn erfolgreich kultivieren zu können. Hector freut sich über jeden Besucher und zeigt ihm auf seiner Vega wie viel Arbeit und Leidenschaft in einer Zigarre steckt."

Tabakanbaugebiet Westkuba 

Unsere Tabak- und Zigarrenreisen

Für Aficionados und Zigarrenliebhaber richten wir mehrmals im Jahr für kleine Gruppen oder auch ganz Individuell spezielle Tabaksreisen nach Kuba, zu Hector Prieto, Vega Robaina und anderen in Kuba berühmten Tabaksbauern aus. Diese Zigarrenreisen sind sehr begehrt und erfolgreich, denn schon mancher passionierter Zigarrenraucher hat dabei seine innige Freundschaft mit der Tabakslegende "Robaina" geschlossen.

Wenn Sie gerne einmal zu einer Zigarrenreise mitkommen möchten, laden wir Sie gerne dazu ein und richten Ihnen diese Reise ganz nach Ihren Wünschen aus.

Diese 1 bis 2 wöchigen Reisen beinhalten meist folgendes:

Reise nach Kuba / Havanna

5 Übernachtungen in der Altstadt von Habana

Stadtführungen Havanna auf den Spuren des Tabaks

Besuch der Tabaksfabriken in Havanna

Besuch der berühmten Tabaksläden Habanas

Besuch der Rumfabrik und anderer Museen in Havanna

Fotostops mit Cocktail und Habano über den Dächern Havannas.

Tagesausflug und Smoker-Fahrt mit dem berühmten "Hershey"-Zug in das Hinterland Havannas

Fahrt nach Pinar del Rio

1 Übernachtung in Pinar del Rio

Besuch der Tabakfabrik und Likörfabrik von Pinar del Rio
Besuch der Tabaksfarmen und verschiedener Tabaksbauern von Vuelta Abajo

Besuch der Vega Hector Prieto und Vega Robaina

2 Übernachtungen in der Finca "La Guambino".

Fahrt nach Vinales und Ausflug in die Täler der Tabakplantagen von Vinales

Höhlenbesuche

2 Übernachtungen in Vinales

Tagesausflug auf die Insel Cayo Jutias zum Baden

Rückreise nach Havanna mit Naturpark-Ausflug nach Las Terrazas und/oder Soroa

1 Übernachtung in Havanna

Fahrt nach Cienfuegos

Besichtigung von Cienfuegos mit Hafenrundfahrt und Besuch der Tabaksfabrik

2 Übernachtungen am Strand von Cienfuegos

Ausflug in die Umgebung

Fahrt nach Trinidad

Besichtigung von Trinidad und Umgebung

1 Übernachtung in Trinidad

Fahrt nach Santa Clara

Besichtigung des Che Guevarra Memorials

Besuch der Tabakfabrik

Rückfahrt nach Havanna

1 Übernachtung in Havanna

Bummeln durch Havanna

Heimreise.

Fragen Sie uns nach Reiseterminen und unseren Individuellen Reiseangeboten!


Zigarren

Wollen Sie schon mal vor Ihrer Kubareise eine "Habano" probieren oder Ihnen sind die Zigarren ausgegangen?

Dann lassen Sie es uns wissen. Wir können Sie gerne beraten oder auch Ihre Wünsche erfüllen! Gegen Gebühr bestellen wir für unsere Reisekunden Zigarren aus Kuba oder haben diese eventuell sogar vorrätig!

 

Reiseleitung:
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Deutschkenntnisse der Reiseleiter variieren können. Speziell in der Hauptsaison (November-April) ist die Nachfrage nach deutschsprachigen Reiseleitern sehr hoch. Es kann daher auch vorkommen, dass Reiseleiter nur Deutschkenntnisse haben, die Sprache aber nicht fließend sprechen. Generell sind aber ihre Englischkenntnisse immer sehr gut und es sollte zu keinen Verständigungsschwierigkeiten kommen.

Generelle Infos und Programmänderungen:
Bitte beachten Sie, dass Sehenswürdigkeiten, gastronomische Einrichtungen u.a. kurzfristig und ohne Vorankündigung schließen können. In solchen Fällen wird im Rahmen der Möglichkeiten vor Ort versucht, ein gleichwertiges Ersatzangebot zu finden.

 

Hinweis zu Hotels:
Die Situation der Hotels auf Kuba ist schwierig. Durch Überbuchungen der Hotels kann es zu kurzfristigen Umbuchungen kommen. Die Hotels sind trotz eigener Angaben ihrer Kategorien (Sterne) und/oder der Zugehörigkeit zu internationalen Hotelketten nicht mit den Standards anderer Länder zu vergleichen. Durch die koloniale Bauweise in vielen Stadthotels haben nicht alle Zimmer Fenster.

Änderungen, Irrtümer, Übermittlungs- oder Tippfehler vorbehalten.
Maßgeblich für unsere Angebote sind unsere Ausschreibungen, Bestätigungen und Reisebedingungen.