Unsere Spezial Sommerprogramme

Guilliermo902.jpg

Verbringen Sie die Sommermonate auf Kuba - der ganz besondere Sommerurlaub, auf ganz besondere Art, an herrlichen Stränden, in tropischen Mittelgebirgen und  prachtkolonialen Städten, mit Kultur und vielen Geschichten an…

Kuba Go !!!

Cubana004.jpg

Kuba Go !!! - Du kombinierst selbst abhängig von Deinem Geldbeutel und Deinen Reiseteilnehmern  Reist Du allein oder seid Ihr zu zweit, empfiehlt sich das Reisen mit dem Viazul Bus.…

Havanna5.jpg Vinales97.jpg Havana992.jpg Landschaft01.jpg Vinales91.jpg Landheader11.jpg Zigarren93.jpg Fahrradland-Kuba9012.jpg Fahrradland-Kuba902.jpg AufDerLandstraße902.jpg
IndenWolken-01.jpg Tanz92.jpg Cuba905.jpg Strandheader30.jpg MalerischesKuba01.jpg Kuba42.jpg Cuba903.jpg Landschaft093.jpg Strandheader47.jpg Kuba46.jpg Kubamenschen92.jpg Habana803.jpg
Facebook Google plus Blogger Twitter YouTube Pinterest

 Reisen Weltweit: 

BUENOS-AIRES-caminito-351167_1280.jpg

Südamerika

IMG_1031.jpg

Indonesien

Chichen Itza 200x150.jpg

Mexiko

Mestia-2.JPG

Georgien

Bali Maske~1.jpg

Bali

Ecuador.jpg

Ecuador

Havanna by bike - Tagestour

Mit dem Fahrrad durch das pulsierende Havanna - eine Tagestour mit eigenem Reiseleiter (deutschsprachig).

Entdecken Sie Havanna mit dem Rad...

Überblick

FTPH1 - "Havanna by bike" - Tagestour durch das pulsierende Havanna

Eine Fahrrad-Tagestour mit Reiseleiter auf den Lebensadern Havannas

Habana Vieja – Altstadtspaziergang – Hafenüberquerung mit Fähre – Casa Blanca - Malecon - Vedado - Havanna Centrum - Plaza de Revolucion – Cementerio Colon - China Town - Capitol - Parque Central - Prado - Habana Vieja

Mit dieser Fahrrad-Tour durch die Lebensadern von Havanna lernen Sie die Hauptstadt Kubas auf einer ganz besonderen Besichtigungstour kennen. Sie lernen zu Anfang der Tour die Altstadt auf einem Spaziergang zu Fuß hautnah kennen. Auf den Adern der Stadt durchfahren Sie die wichtigsten Stadtteile auf Ihrem Drahtesel und erfahren dabei das tägliche Leben der Habaneros an den Lebenslinien ihrer Stadt. Auf dieser Tour werfen Sie auch viele Blicke hinter die Kulissen der Wohnverhältnisse aus den 50iger Jahren, was Sie immer wieder zu Fotostopps verleiten lässt. Ob Kolonial, marode oder modern, natürlich zeigen wir Ihnen auch viele der Sehenswürdigkeiten und den Zustand der Stadt. Wir machen mit Ihnen Besichtigungen an interessanten Orten und erzählen Ihnen viele der Geschichten über die Karibische Hauptstadt bei besonderen Besichtigungsstopps. Auf dieser Fahrradtour werden Sie La Habana begeisternd erleben!

Reisedetails

Die Anreise nach Havanna sollte spätestens einen Tag vor Rundreisebeginn vorgenommen werden und die Übernachtung vor der Rundreise möglichst schon in einer unserer ausgesuchten Privatunterkünfte (Casa Particulares) in Havanna stattfinden. Bitte teilen Sie uns mit, wenn wir Ihnen die Vorübernachtung zur Rundreise oder die Übernachtung nach der Rundreise-Rückkehr in Havanna dazu buchen sollen.

Tagestour Havanna                                                                                 

Havanna Altstadt – La Habana Vieja

8:00Uhr: Gemeinsames Frühstück in Ihrer Unterkunft (Casa Particular) oder im Café (falls Hotelübernachtung). Dabei Besprechung der Tour mit Ihrem Fahrradguide und Reiseleiter.
8:30 Uhr: Spaziergang durch Althavanna (ca.1,5 Std.). Im Getümmel der Altstadt Habana Vieja ist jede Gasse und fast jedes Haus sehenswert und Sie haben hier Fotomotive und Verweilplätze zu Hauff. Wir machen mit Ihnen einen Spaziergang durch den UNESCO geschützten alten historischen Teil der Stadt La Habana Vieja, Stadtgründung 1519 mit den Ersten Sieben Städten Kubas. Die Stadtführung geht ohne feste Reihenfolge unter anderem über den Plaza de Armas, zum Templete, zur Festung Real Force Castle, zum Palast San Franzisco de Asis, zum Kathedrals Platz mit Besuch der Kathedrale. Kurze Besichtigung des original restaurierten ehemaligen Presidenten Waggons von 1910.

Auf einer der Dachterrassen der Altstadt genehmigen wir uns ein tropisches Erfrischungsgetränk bei einem herrlichen Fotostopp-Rundblick über die Dächer von Havanna. Wir schlendern mit Ihnen über die Einkaufsstraßen Calle Obispo und Calle O’Reilly vorbei an der Hemingway Bar Bodeguita del Medio und zum Kunsthandwerkmarkt. Unterwegs machen wir kleine Stopps, in den engen Altstadtgassen, an besonderen Gebäuden, schauen in koloniale Hausinnenhöfe und lernen viel über die Hauptstadt Havanna und deren Geschichte kennen. Alle Getränke sind fakultativ auf eigene Kosten! 

Unser Spaziergang durch Althavanna endet an unserer Fahrradwerkstatt, wo Sie Ihre Fahrräder übernehmen, technisch einstellen und sich zur Fahrradtour fertig machen.

Hafenüberquerung – Casa Blanca - retour Havanna
Die Drahtesel-Tour geht nun am Hafen entlang bis zur Fährstation der Hafenfähre. Mit unseren Fahrrädern überqueren wir auf der romantischen Fähre den Hafen und steigen im, der Altstadt gegenüberliegenden, Stadtteil „Casa Blanca“ aus.
Dieser bergige Ort besteht aus alten Fischerhäusern, verfallenen Kolonialbauten, dem Hershey Bahnhof, nachrevolutionären Wohnhäusern, der Christus-Statue und dem Ministersitz von Che Guevarra, heute ein Museum.

Vor der Revolution wurde von den alten Machthabern und der auf Kuba ansässigen amerikanischen Mafia, der damals fast wertlose Grund im Nordosten der Hafenbucht extrem billig aufgekauft. Es gab hier ja nur das alte Fort El Moro (Castillo de los Tres Reyes del Moro) und öde Landstriche. Dann wurde durch einen Tunnelbau unter der Hafeneinfahrt hindurch und mit weiterem Bau einer Küstenstrasse bis nach Varadero, zum Badeort der damaligen Machtelite, der Grund um Casa Blanca im Wert gesteigert. Anschließend wurde ein ganzer Stadtteil neu entworfen für teure Villen an breiten Avenidas. Vom Verkauf dieser Grundstücke an reiche Amerikaner profitierten vor allem die Familie Batista und die Mafia auf Kuba. Die Revolution hat das Projekt gestoppt und auf den bereits zum Bau fertigen Parzellen, Unterkünfte für viele Familien, die bis dahin keine Bleibe hatten, errichtet. Somit sind die Stadtteile Casa Blanca und Habana del Este entstanden.
Wir durchqueren den Ort Casa Blanca hinauf bis zur imposanten Christustatue. Wobei wir an der steilen Serpentinen-Auffahrt unsere Fahrräder kurz mal schieben. Die Ehefrau des Diktators Batista wollte das aufrührige und protestierende Volk gütig stimmen, indem sie auf dem erhöhten Ostufer der Hafenbucht eine Nachbildung des Cristus von Rio errichten ließ. Er war zwar nicht ganz so groß wie dieser, aber von überall in Alt-Havanna gut sichtbar. Die Statue befindet sich gegenüber der Altstadt auf dem anderen Ufer der Hafeneinfahrt. Hier haben Sie einen unvergesslichen Fotostopp am Cristo de Habana. Ihnen eröffnet sich von der erhöhten Terrasse des Cristo ein fantastischer Panoramablick auf die gesamte Altstadt und Neustadt Havannas, auf die Hafeneinfahrt und einen Teil des Hafens, sowie auf die Festung El Morro und den Malecon, die Seepromenade Havannas. Hier erkennt man auch, warum die Stadt hier gebaut wurde und warum Havanna der wichtigste Durchfuhrhafen für das Gold der neuen Welt wurde.
Von der Christusstatue radeln wir zum „Haus des Che“, der Comandancia des Che Guevarra.

Hier machen wir eine Kurzbesichtigung des Museums und fahren weiter bis zur Festung El Moro und dem Fortaleza de San Carlos de la Canana, der größten Kolonialen Festungsanlage Lateinamerikas. Auf unseren Fahrrädern machen wir eine kleine Spazierfahrt durch die Anlagen bis zum Leuchtturm der Hafeneinfahrt. Von hier hat man einen fantastischen Blick auf die Skyline von Havanna. Danach fahren wir wieder bis zur Ablegestelle der Fähre hinunter zur Überfahrt zurück nach Havanna.

Entlang des Malecon
Von der Fährstation aus geht es nun vorbei am alten Hafen-Zollgebäude und den Anlegeplätzen der Kreuzfahrtschiffe, vorbei am Castillo de la Punta bis zur Hafeneinfahrt. Hier beginnt nun der „Malecon“, die Seepromenade Havannas. An dieser Küstenpromenade spielt sich auch ein Großteil des Lebens von Havanna ab. Vor allem am späteren Nachmittag, wenn die Kühlen Nordostbrisen vom Meer hereinblasen, beginnen an den Mauern dieser Küstenstrasse die Habaneros sich bis in die tiefe Nacht hinein zu versammeln, um nach einem heißen Tag die kühlenden Brisen zu genießen. Die Promenadenstraße Malecon ist eine breite 4spurige Allee, welche sich an der Kulisse der verfallenen alten Kolonialen Prachtbauten und den ehemaligen vorrevolutionären Nachtklubs und Spielkasinos, schlängelt. Viele dieser Historischen Bauten sind, mittels ausländischer Finanzierung, schon komplett renoviert worden und begrüßen Sie in ihrer alten Pracht. Der 7 km lange Malecon verbindet die Stadtteile La Habana Vieja, Centro, Vedado, und Miramar miteinander und endet am Fluß Rio Almendares. Wir radeln auf dieser vorrevolutionären Rennstrecke (früher wurden hier Autorennen abgehalten) bis nach Vedado zum berühmten Hotel Nacional. Unterwegs wechselt der Malecon mehrmals sein Gesicht mit maroden Kolonialhäusern, Hotels, Denkmälern und modernen Regierungsbauten.
Im Garten des berühmten Hotels Nacional nehmen wir bei einer kurzen Pause eine Erfrischung zu uns und bewundern die Fotogalerie des Hotels mit vielen weltberühmten Personen.

Plaza de la Revolucion
Nach unserer Pause am Hotel Nacional biegen wir an der Kubanischen Nationalbank in die Strasse Calzada de Infanta ein, auf welcher wir nach Überquerung der Avenida Salvador Allende in die Calzada de Ayesteran einfahren und dieser bis zur Abzweigung an der National Bibliothek folgen. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück bis zur Plaza de la Revolucion. Es geht dabei durch die inneren Stadtteile Vedado und Habana Centro auf einiger seiner wichtigsten Verkehrsadern. Wir machen einen Stopp auf dem Platz der Revolution, dem Revolutionsplatz mit dem Freiheitsdenkmal, einem Obelisk im spätem Art Deco Stil und Memorial mit der davor stehenden riesigen Sitzstatue des Nationalhelden José Martí. Hier schlägt das Herz des politischen Kubas mit dem Andenken an die großen revolutionären Führer.
An diesem imposanten Memorial des Platzes hat Fidel Castro vor den bis zu 1,5millionen Menschenmassen seine berühmten Reden gehalten und die Weltpolitik beeinflusst. Dabei schaute er immer auf das gegenüber an der Wand des Innenministerium befindliche riesige Wandbildnis seines einstigen Weggefährten Che Guevara, sowie auf das Bildnis von Camillo Cienfuegos. Wenn der Obilisk wieder geöffnet ist (z.Zt. noch geschlossen), können wir per Fahrstuhl zur Aussichtsplattform im Kopf des Obelisken zu fahren. Von hier aus hat man eine fantastische Aussicht über die Stadt. Der Sternförmige angelegte Revolutionsplatz wird mit großer Kulisse vom Revolutionspalast, dem Kubanischen Nationaltheater und der Anlage des Innenministeriums und Komunikationsministerium umrahmt. Ein Platz mit vielen Fotomotiven.

El Cementerio Colon
Vom Plaza de la Revolucion radeln wir über die Avenida de Colon weiter zum zweitgrößten Friedhof von Lateinamerika dem sehr sehenswerten Cementerio Colon, ein Gräbermeer aus Krypten und Mausoleen. Bei einem Rundgang durch die ca. 100 000 Grabdenkmäler und prunkvollen Grabstätten, welche zu 90 % aus Marmor sind, werden Sie viele Geschichten über diesen Museumsfriedhof erfahren. Dieser Totenacker ist ein einziges Kunstwerk aus vielen Figuren, Obelisken, Statuen, Tempel und kleiner Schlösser. Jeder Kunstfreund ist hier im großen Maße begeistert. 

China Town
Nun geht es auf eine längere Tour über die Calzada de Zapata, vorbei am Castillo del Pricipe auf die lange Strecke der Avenida Zanja. Zu beiden Seiten am letzten Drittel der Zanja befindet sich der Barrio Chino, das einstige größte Chinesische Viertel Lateinamerikas. Wir durchradeln die kleine bunte Strasse Cuchillo mit chinesischen Essens- und Gewürzständen, bewundern das große Angebot chinesischer Heilkräuter und fahren an chinesischen Restaurants vorbei. Zum Schluss unseres China Town Besuchs geht es durch das 13 Meter hohe Eingangstor des Viertels hinaus in das quirlige Leben um das Kapitol.

Das Capitol
Bevor wir uns zum Capitolio von Havanna begeben, passieren wir noch den Park der Lokomotiven, eine kleine Sammlung von alten Dampfloks, die hier ausrangiert abgestellt wurden. Das aus weißen Marmor gebaute Kapitol von Havanna ist das original Nachgebaute Kapitol in Washington. Dieses imposante Säulengebäude beinhaltet unter seiner Kuppel eine der größten Statuen der Welt, die 17 Meter hohe Goldüberzogene Statue der Republik. Dieses überaus sehr interessante und geschichtsträchtige Gebäude unterliegt noch an manchen Stellen umfassenden Restaurierungen, da 2018 das Kubanische Parlament wieder einziehen soll. Dadurch kann man nicht das ganze Gebäude besichtigen, jedoch einen wundervollen Eindruck dieses Prachtbaus in der Eingangshalle mitnehmen.

Parque Central
Vom Kapitol ist es ein Katzensprung zum interessantesten Park von Havanna, dem Parque Central, wo wir eine kleine Pause machen und unseren Blick über den Platz schweifen lassen. Angefangen vom Gran Teatro de La Habana passieren unsere Blicke das prachtvolle Kolonialhotel Inglaterra, die weiteren wichtigen Hotels Telegrafo, Hotel Parque Central und das Plaza. Mittig des Parks thront mit seiner Statue der Nationalheld José Martí. Wir erzählen Ihnen viele kleine Anekdoten zu diesem geschichtsträchtigen Park der Hauptstadt Kubas und seiner direkten Umgebung. Danach verlassen wir diesen interessanten Platz und radeln den Prado entlang.

Der Prado
Die Flaniermeile Prado heißt eigentlich Paseo de Martí und war vor der Revolution der Boulevard der Kubanischen Aristokratie. Auf dieser mit schatten spendenden Bäumen gesäumten Prachtallee wollte man gesehen werden und zeigte damals die neueste Mode an Kleidung aus Europa und die schicken Automobile aus Detroit. Noch heute ist der Prado Treffpunkt der Familien nach Feierabend und Rendezvous-Platz der Liebespaare am Abend. Wir radeln auf dem Boulevard vorbei am Palacio de los Matrimonios, dem noblen Standesamt von Havanna, bis zur Calle Colon. Hier biegen wir ab bis zum Revolutionsmuseum und sehen auch schon bald in dessen Garten das Memorial Granma, das Schiff mit welchem die Revolutionshelden aus Mexiko kommend auf der Insel Kuba landeten. Dem ehemalige Präsidentenpalast und das heutige Museo de la Revolucion statten wir einen kleinen Besuch ab und besichtigen die wichtigsten Utensilien des Museums.

Durch die engen Gassen der Altstadt
Wir verabschieden uns von der Ausstellung der Revolution und radeln hinein in die Altstadt bis zu unserem Ausgangspunkt der Radeltour durch Havanna. Es geht durch die mit Transportfahrzeugen und Oldtimern verstopften engen Kolonialgassen von Habana Vieja. Wir radeln vorbei an den teilweise noch sehr maroden Kolonialhäusern und den Altstadteinwohnern welche vor ihren Haustüren und an jeder Ecke ihre Pläuschchen abhalten. Bevor wir wieder den Parkplatz unserer Fahrräder erreichen, fahren wir noch am Palast des Handwerks und seiner Kunsthandwerkshallen vorbei.
Nach Erreichen unseres Ausgangspunktes mit der Fahrradwerkstatt, endet hier die Tagestour Havanna by Bike.

Ende der Fahrradtour Pulsierendes Havanna

Abendtipp für Havanna: Besuch des Kabarett Tropicana oder des Kabarett Parisien (Fakultativ)

Reisetipps: Bitte denken Sie daran, entsprechendes Schuhwerk, Kopfbedeckung sowie Wetterkleidung dabei zu haben und sich immer ausreichend Getränke / Wasser mitzunehmen. Badesachen nicht vergessen. Nehmen Sie Ihren eingesessenen Sattel mit!

Schwierigkeitsgrad: Diese Radreise hat den Schwierigkeitsgrad 1-2 Einfach und ist für jeden Fahrradfahrer geeignet.

Besichtigungswünsche: Wenn Sie spezielle Besichtigungswünsche haben, wie zum Beispiel eine Tabakfabrik besuchen möchten, oder an den überaus interessanten Kirchen Havannas vorbeiradeln möchten, andere historische Bauwerke oder Plätze sehen wollen oder in ein spezielles Museum gehen möchten, dann melden Sie dieses bitte zu der Fahrradtour an. Gerne besprechen wir dann Ihre besondere Route dazu bei der Frühstücksinformation vor der Rundtour. Wenn jedoch die Route nach Ihren Wünschen geändert wird, dann fallen andere Streckenpunkte aus und eine Programmänderung findet statt.

Bemerkung: Änderungen im Gesamtprogramm und der Unterkünfte vorbehalten. Ausflüge, Führungen und Programmabläufe haben keine geregelten Abläufe, können sich in der Programmfolge ändern und unterliegen auch den Wetterbedingungen und der noch möglichen Tagessicht, sowie unvorhersehbaren wechselnden technischen Bedingungen, und können dadurch kurzfristig ausfallen oder von der Reiseleitung geändert werden. Der Ablauf der Programmfolgen und Tagestouren werden immer vom Reiseführer bestimmt. Wir bitten dafür um Verständnis. In den Wintermonaten entstehen Änderungen und andere Abläufe im Programm, da die Tageszeiten kürzer sind.

Generelle Infos und Programmänderungen: Bitte beachten Sie, dass Sehenswürdigkeiten, Museen u.a. kurzfristig und ohne Vorankündigung schließen können. In solchen Fällen wird im Rahmen der Möglichkeiten vor Ort ein anderes Programm- und Ersatzangebot eingesetzt.

Bitte beachten: Die Teilnahme an Fahrten mit privaten Transportmitteln wie z.B. Privatautos, Bicitaxis, Oldtimern, Pferdekutschen u.ä., sowie die Unterbringung in Casas Particulares (Privatpensionen) erfolgt auf eigenes Risiko der Reiseteilnehmer.

Leistungen & Preis

FTPH1 - "Havanna by bike" - Tagestour Individual- o. Kleingruppenreise

Individuelle Fahrrad-Tagestour mit Reiseleiter durch das pulsierende Havanna

Saison 2016/2017

Termine ab Havanna: täglicher Tourbeginn möglich

----------------------------------------------------------------------------------

Preise pro Person: 

1 Person       € 105
2 Personen   € 75
3 Personen   € 68
4 Personen   € 65
5 Personen   € 62
6 Personen   € 58

----------------------------------------------------------------------------------

Im Preis enthalten:
 Tagestour durch Havanna.
 Leihfahrrad pro Teilnehmer inklusive Schutzhelm.
 Ab 1 Person (Maximal 6 Personen)
 Mit eigenem Deutschsprachigen Reiseführer.
 Kleiner Imbiss zu Mittag.
 1,5 Liter Wasser pro Person. Sonstige Getränke sind nicht enthalten
 Eintrittsgelder
 Ausflüge und Besichtigungen wie im Programm angegeben

Nicht im Preis eingeschlossen sind:
 Fahrrad-Handschuhe
 Zuschläge jeder Art.
 Kosten für Leistungen außerhalb des angebotenen Programms.
 Alle Besichtigungen, Exkursionen und Leistungen außerhalb des Programms.
 Trinkgelder.
 Getränke in Paladares, Restaurants oder sonstigen Orten.
 Touristen Tax Cuba und Handling Fee (p.P. 15 EUR)

Schwierigkeitsgrad:
Diese Radreise hat den Schwierigkeitsgrad 1-2 Einfach und ist für jeden Fahrradfahrer geeignet.

Reiseleitung:
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Deutschkenntnisse der Reiseleiter variieren können. Speziell in der Hauptsaison (November-April) ist die Nachfrage nach deutschsprachigen Reiseleitern sehr hoch. Es kann daher auch vorkommen, dass Reiseleiter nur Deutschkenntnisse haben, die Sprache aber nicht fließend sprechen. Generell sind aber ihre Englischkenntnisse immer sehr gut und es sollte zu keinen Verständigungsschwierigkeiten kommen.

Generelle Infos und Programmänderungen:
Bitte beachten Sie, dass Sehenswürdigkeiten, gastronomische Einrichtungen u.a. kurzfristig und ohne Vorankündigung schließen können. In solchen Fällen wird im Rahmen der Möglichkeiten vor Ort versucht, ein gleichwertiges Ersatzangebot zu finden.
Änderungen, Irrtümer, Übermittlungs- oder Tippfehler vorbehalten.
Maßgeblich für unsere Angebote sind unsere Ausschreibungen, Bestätigungen und Reisebedingungen. 

Eine Nachberechnung bei starken unvorhergesehenen Euro/Dollar-Schwankungen sind vorbehalten.

Hotel

Tagestour ohne Übernachtung

Flug

Direktflüge mit CONDOR nach Kuba

 DIREKTFLÜGE


Laufend Last Minute Flüge und günstige Flugangebote bei CONDOR. Einfach Abflughafen, Zielort, die Reisedauer und Wunschreisezeitraum eingeben ....auf "Finden" klicken und schon haben Sie Ihre Kubadirektflüge! Soll es vielleicht Comfort Class sein? Für einen Gabel-Flug nach Kuba (z.B. Havanna - Holguin) geben Sie als Zielort (...Nach... ) nur "Kuba" ein und Ihre Reisedaten. 
 
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

Charterflug-Angebote nach Kuba und Weltweit!

  CHARTERFLÜGE
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>


Linienflüge und sonstige Flugangebote

 LINIENFLÜGE

Hinweise

Unsere Tipps:

- Nehmen Sie Ihren eigenen Fahrradsattel mit.

- Badesachen für Ausflüge nicht vergessen.

- Wir empfehlen gute Sport- bzw. Radkleidung.

- Eine Trinkflasche mit Halterung ist empfehlenswert

Reiseanfrage

Wassersport

Es besteht die Möglichkeit im Anschluss zu Ihrer Rundreise Baden oder Tauchen zu gehen. Sprechen Sie uns einfach frühzeitig darauf an, dass Sie Baden, Schnorcheln oder Tauchen möchten.

Weitere Infos finden Sie unter www.cuba-diving.de